NEXT FACADE AND DESIGN STUDIO BY WICONA + PARTNERS
NEXT FACADE AND DESIGN STUDIO BY WICONA + PARTNERS Innovation.
Netzwerken.
Inspiration.

Nex 0086 24 next website neuer partner fvhf 930x500px
NEWS

FVHF ist neuer Partner im NEXT Studio

  Weiterlesen
Nex 0077 23 8 fachdialog fassadenplanung 930x500px rueckblick bild 1

Hochkarätige Fachveranstaltungen

Diese bieten neben Inspiration und Information auch eine erstklassige Plattform für intensives Netzwerken.
Nex 0091 24 8 expertenforum 930x500px rueckblick 1
Rückblick

8. NEXT Expertenforum

Künstliche Intelligenz in der Architektur Weiterlesen

Innovationen. Netzwerken. Inspiration.

Das NEXT Studio by WICONA + Partners ist die einzigartige Informations- und Kommunikationsplattform der Architektur- und Fassadenbranche. Ganz nach dem Motto: „See what‘s NEXT“ präsentieren die NEXT Partner in Frankfurt zukunftsweisende und nachhaltige Konzepte rund um die Technik und Architektur der Gebäudehülle. Zudem bietet das NEXT Studio einen erstklassigen Rahmen für hochkarätige Fachveranstaltungen und intensives Netzwerken. Der perfekte Raum für Innovationen und Inspiration – und ein echter „Think Tank“ für Projektentwickler, Architekten, Fassadenplaner, Metallbau-Unternehmen und Studenten.

Lassen auch Sie sich begeistern!

20230615 NEXT 8 Fachdialog Fassadenplanung 0072
20220704 NEXT Sommerfest 0393 1 3
20230615 NEXT 8 Fachdialog Fassadenplanung 0178
20230615 NEXT 8 Fachdialog Fassadenplanung 0103
20230126 NEXT Clubbing 0201
20230307 NEXT 7 Int NEXT Facade Session 00071
20230307 NEXT 7 Int NEXT Facade Session 0007
20220727 NEXT 5 Int NEXT Facade Summit 0066
20221018 NEXT Fachdialog Fassadenplanung LICH Tgestalten 0094
20230322 NEXT Virtuelles Bau Training 0004
20221115 NEXT 6 International NEXT Facade Summit 0163
20220401 NEXT After Work 0143 2022 09 18 144818

EXPERTEN FÜR DIE GEBÄUDEHÜLLE

Höchste Ansprüche an Funktionalität und Design: Das ist es, wofür unsere NEXT Partner stehen. Jedes einzelne Unternehmen gehört zu den Markt- und Innovationsführern in seinem Bereich, entwickelt zukunftsweisende Produkte und Systeme für ein umweltgerechtes Bauen der Zukunft. Konzentrierte Kompetenz, die Synergien schafft und Innovationsgeist fördert.

Erleben Sie führende Branchen-Spezialisten für die Gebäudehülle an einem Ort – im NEXT Studio.

TREFFPUNKT FÜR INSPIRATION

Was bewegt die Branche? Was sind die wichtigsten Trends rund um Architektur, nachhaltiges Bauen und die Gebäudehülle? Auf unseren exklusiven Fachveranstaltungen erfahren Sie es – von renommierten Speakern und anerkannten Experten. Das NEXT Studio bietet die ideale Plattform für praxisgerechte Weiterbildung und entspanntes Networking auf Augenhöhe. Erleben Sie das Ambiente im NEXT Studio und sichern Sie sich echten Wissensvorsprung!

Rückblick

Zukunftsweisende Projektlösungen

Neuartige Projektlösungen rund um die Gebäudehülle, Innovationen aus den Entwicklungsabteilungen renommierter Unternehmen: All das bietet unser neues NEXT Lab. Der ins NEXT Studio integrierte Ausstellungsbereich eröffnet den NEXT Partnern in Zusammenarbeit mit ausgesuchten Branchenplayern die Chance, ihre gemeinsamen Innovationen für einen befristeten Zeitraum exklusiv zu präsentieren. So unterstreicht das NEXT Lab den Anspruch des NEXT Studios, das Bauen der Zukunft schon heute erlebbar zu machen.

Nex 0086 24 next lab silenzio 930x500px lay1

Aktuell im NEXT Lab: Schallschutzelement silenzio

Das neueste Exponat ist das von Alusysteme Metallbau Bellmann entwickelte silenzio. Das Schallschutzelement mit integrierter Lüftung für Fenster eignet sich ideal im innerstädtischen Bereich oder überall dort, wo Lärmquellen in der Nähe sind. Die Innovation ermöglicht eine Schallreduktion um 36 db – und das auch bei geöffnetem Fenster.

MEHR ERFAHREN

SPANNENDE 360° EINBLICKE

Entdecken Sie die Innovationen des NEXT Studios und informieren Sie sich vorab über die wichtigsten Highlights und Exponate. Beim virtuellen 360° Rundgang erhalten Sie einen ersten Eindruck und Vorgeschmack auf das, was Sie bei einem persönlichen Besuch hier im NEXT Studio in Frankfurt erwartet.

See what's next

Lust auf mehr? Sie haben ein konkretes Projekt oder benötigen spezielle Informationen?
Wählen Sie einfach den für Sie relevanten NEXT Partner aus und vereinbaren Sie Ihr persönliches Gespräch vor Ort. Wichtig: Der Besuch des NEXT Studios ist nur mit vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Wir freuen uns auf Sie!


NEXT Facade and Design Studio

Ferdinand-Happ-Str. 28
60314 Frankfurt am Main

Kartendaten © 2023 GeoBasis-DE/BKG (©2009) Nutzungsbedingungen

Bleiben Sie auch in Zukunft über wichtige Neuigkeiten informiert und erhalten automatisch Einladungen zu exklusiven Events im NEXT Studio.

Wissen was läuft


* Pflichtfeld

Hier finden Sie die NEXT Studio Datenschutzhinweise. Dieser können Sie auch Hinweise zur Widerrufsmöglichkeit entnehmen.

© 2024 Hydro Building Systems Germany GmbH

Wohlfühlräume in bestem Licht

7. Fachdialog Fassadenplanung zur optimalen Licht- und Tageslichtplanung

LICHTgestalten: So lautete das Motto des 7. Fachdialogs Fassadenplanung am 18. Oktober 2022 im NEXT Studio by WICONA + Partner. Zahlreiche Entscheider aus der Architektur- und Fassadenbranche waren in Frankfurt live dabei. Sie erlebten hochinteressante Experten-Vorträge rund um die optimale (Tages-)lichtplanung in Gebäuden und nutzten im Anschluss die Gelegenheit zu ausgiebigem Networking.

Zielkonflikte und multikriterielle Optimierung der Tageslichtplanung

Zum Einstieg referierte Prof. Dr.-Ing. Daniel Pfanner (Bollinger + Grohmann Consulting GmbH) in seinem Vortrag über „Licht und Schatten in der Fassadenplanung“. Dabei unterstrich der Experte die Wichtigkeit von Tageslicht für das menschliche Wohlbefinden und die Gesundheit. Bei der optimalen Licht- bzw. Tageslichtplanung ginge es immer darum, verschiedene Zielkonflikte wie zum Beispiel Ausblick nach draußen, sommerlichen Wärmeschutz, Blendung oder gewünschte Raumtemperaturen zu vereinen und – je nach Gebäude und individuellen Projektanforderungen – eine für alle Beteiligten tragbare Lösung zu entwickeln. Dies ließe sich im Rahmen einer Tageslichtsimulation mit „multikriterieller“ Optimierung durchführen – damit bestehe eine gute Entscheidungsgrundlage für Bauherr bzw. Architekt. Nicht zuletzt zeigte Daniel Pfanner anhand von Projekten wie dem UP! in Berlin – dem ehemaligen Kaufhaus des Ostens – wie wichtig die (Tages-)lichtplanung auch bei Revitalisierungen ist. Bezogen auf die aktuelle Nachhaltigkeitsdiskussion in der Baubranche solle man sich auch immer fragen: „Sind die Gebäude, die wir bauen, so angenehm, ästhetisch und beliebt, dass wir sie in 40-50 Jahren noch erhalten und unter Denkmalschutz stellen wollen?“

Content 1

Menschzentrierte Lichtplanung für maximales „Well-being“

Schon in seinem einführenden Gespräch mit Moderator Martin Prösler (Prödler Kommunikation) ließ Alexander Rotsch (Europe Lighting Design Lead Arup) seine Leidenschaft für das Wechselspiel von „Licht, Mensch und Raum“ durchblicken – eine Faszination, die den Experten seit vielen Jahren begleitet. Und genau an dieser Stelle knüpfte auch sein Vortrag „Menschzentrierte Lichtplanung“ an. Zunächst skizzierte er den Weg vom in der Gebäudeplanung viele Jahrzehnte lang praktizierten „Design für Effizienz“ hin zum „Design für Menschen“. Das „Well-Being“ und die Bedeutung des Tageslichts als wichtigste Lichtquelle und Taktgeber des menschlichen Organismus müsse mehr in den Fokus der planerischen Aktivitäten gerückt werden, so der Referent. Und weiter: „Bei Bauprojekten geht es darum, Tageslicht von Beginn an mitzudenken“. Dazu müssten wichtige Kriterien wie Außenbezug oder auch Blendung berücksichtigt werden. Anhand gelungener Projekte wie dem U-Bahnhof Orientkaj in Kopenhagen zeigte Alexander Rotsch, wie intelligente Tageslichtplanung Ästhetik, Nutzerkomfort, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit verbinden kann.

Tageslicht als wertvolle Ressource der Zukunft

Prof. Katja Schiebler von Andres + Partner Lichtplanung (Hamburg) beschrieb zum Start die Mission des renommierten Büros, in dem sie seit 2020 Partnerin ist: „Wir sorgen dafür, dass sich Menschen durch Licht wohlfühlen.“ Angesichts der Tatsache, dass sich der Mensch heute zu 90 % des Tages in Innenräumen aufhält, sei eine gute Tageslichtversorgung besonders wichtig. Und durch zunehmende Urbanisierung sowie innerstädtische Verdichtung nehme die Relevanz weiter zu. „Tageslicht wird zukünftig zu einer wertvollen Ressource“, so die Referentin. Anhand gelungener Projektreferenzen wie zum Beispiel dem „Emporio Tower“ (Hamburg) veranschaulichte Katja Schiebler, mit welchen Konzepten sich eine möglichst hohe Tageslichtmenge weit in den Raum hineinbringen und sich je nach Projekt- und Beleuchtungsanforderung auch sinnvoll mit Kunstlicht ergänzen lässt – eine echte planerische Herausforderung. Klar sei: „Tageslichtplanung ist immer ein Ringen um die beste Lösung“. Nicht zuletzt blickte die Expertin auch auf die Außenwirkung von Gebäuden in Verbindung mit dem Thema Tageslicht. Bei gekrümmten Fassaden zum Beispiel müsse man in der Planung auch das reflektierte Licht einbeziehen. Dieses könne an Nachbargebäuden oder auch im fließenden Verkehr zu ungewünschten Blendungseffekten führen. Eine ganzheitliche Betrachtung sei daher von größter Bedeutung, so Katja Schiebler.

Content 2

Parametrischer Digitaldruck auf Glas

Zum Abschluss drehte sich im gemeinsamen Vortrag von Architekt Till Schneider (schneider+schumacher) und Prof. Andreas Fuchs (FAT LAB) alles um eine echte Neuheit in der Fassade: den parametrischen Digitaldruck auf Glas. Dabei erläuterten die Referenten den Weg von der Idee über die Forschung bis hin zu ersten gebauten Referenzprojekten. Als Sonnenschutz-Komplettsystem ermöglicht die „Desion“ genannte Innovation, durch individuell steuerbare Bedruckungen auf einer oder mehreren Glasebenen einen selektiven Sonnen,- Sicht und Blendschutz mit kalkulierten Werten zu erzeugen. Wesentlicher Bestandteil ist neben der Verglasung selbst das Online-Planungs- und Visualisierungstool VR Cube. Prof. Andreas Fuchs: „Mit Desion können wir Transparenz und Lichtdurchlässigkeit abhängig vom Einstrahlungswinkel des Sonnenlichts konfigurieren und den Sonnenschutz so genau auf die jeweiligen Anforderungen vor Ort abstimmen. Im Ergebnis entstehen einzigartige, ästhetische und gleichzeitig energieeffiziente Fassadenlösungen mit Glas.“ Die individuelle Beratung von Planern und Architekten zu „Desion“ übernimmt NEXT Partner Flachglas Markenkreis, der über sein Mitgliedsunternehmen Flachglas Wernberg maßgeblich an der Entwicklung von Desion beteiligt war.

Intensives Networking in entspannter Atmosphäre

Beim abschließenden Get-Together nutzten die anwesenden Branchen-Entscheider die Möglichkeit zum intensiven Networking. Der nächste Fachdialog Fassadenplanung ist schon in der Planung und findet im Frühjahr 2023 statt.